„Travelers“ spielt mehrere hundert Jahre in der Zukunft. Dort entdecken die letzten überlebenden Menschen die Möglichkeit, ein „Bewusstsein“ zurück durch die Zeit bis zu den Menschen des 21. Jahrhunderts zu schicken. Diese Reisenden übernehmen die Leben von scheinbar zufälligen Leuten, um Missionen zur Rettung der Menschen vor einer schrecklichen Zukunft durchführen zu können. Zu den Zeitreisenden gehören FBI Special Agent Grant MacLaren (Eric McCormack), der Leiter des Teams, Marcy (MacKenzie Porter), eine junge, geistig behinderte Frau in der Obhut ihres Sozialarbeiters David (Patrick Gilmore), Trevor (Jared Abrahamson), ein High School Quarterback, Carly (Nesta Cooper), eine alleinerziehende Mutter und Philip (Reilly Dolman), ein heroinabhängiger College-Student. Sie kennen die Vergangenheit nur aus der Theorie und die Personen, deren Leben sie übernehmen, nur aus ihren Social-Media-Profilen. Schnell müssen sie erkennen, dass das Leben und Beziehungen im 21. Jahrhundert beinahe so herausfordernd wie ihre risikoreichen Missionen sind.